Wir sind sowohl ein primärer als auch sekundärer Ticketanbieter > weiterlesen

  • Universitätsring 2
    1010 Wien
     

    mit Philipp Hochmair und Die Elektrohand Gotte

    Dass ihm die Rolle des Jedermanns auf dem Leib geschrieben ist stellte Philipp Hochmair diesen Sommer bei den Salzburger Festspielen unter Beweis, als er furios und unter großem Beifall für den erkrankten Moretti auf dem Domplatz einsprang.

    Sein Jedermann an der Burg aber ist ein Rockstar: Unter Electro-Beats und Rocksounds reloaded sich das 100 Jahre alte Mysterienspiel Jedermann in ein vielstimmiges Sprech-Konzert von heute.

    Getrieben von Gitarrenriffs und experimentellen Sounds der Elektrohand Gottes wird Jedermann als Zeitgenosse erkennbar, der in seiner unstillbaren Gier nach Geld, Liebe und Rausch verglüht. Zwischen Leben und Tod katapultiert ihn die Musik in eine ungeahnte Ekstase, mit der sich der Untote ins Grab singt.

    (Quelle: Burgtheater)