Wir sind sowohl ein primärer als auch sekundärer Ticketanbieter > weiterlesen

  • Schwarzenbergplatz 1
    1010 Wien
     

    Mit dem Etikett „Übertreibungskünstler“ wurde Thomas Bernhard auf Konsumierbarkeit geschrumpft und vom Nestbeschmutzer zum Träger österreichischer Kultur geglättet. Aber war das, was vor 30 Jahren als Tirade galt, damals wie heute nicht mehr und nicht weniger als eine Bestandsaufnahme? Eignen sich Provokation und Übertreibungskunst als Instrumente zur Gesellschaftskritik?

    (Quelle: Burgtheater)